Knochenschmerzen und Kortikalisverdickung der langen Röhrenknochen

Abstract

E 41-jähriger Patient wird in der Rheumaklinik akut stationär aufgenommen mit dem Ziel, durch den Behandlungspfad Multimodale Schmerztherapie Linderung seiner Knochenschmerzen zu erfahren. Der Patient leidet seit früher Kindheit unter einem Camurati-Engelmann-Syndrom, einer sklerosierenden Knochenerkrankung. Er klagt über Schmerzen in den langen Röhrenknochen, im Beckenund im Schädelbereich, wobei die Schmerzintensität auf der visuellen Analogskala mit 70 von 100 mm angegeben wird. Außerdem klagt er über Kraftlosigkeit und Muskelschwäche, die zu einer Gehunfähigkeit mit Rollstuhlbedürftigkeit geführt haben. Oft kommt es infolge verminderter Kraft auch zu unkontrollierten Muskelzuckungen. Seit seinem 20. Lebensjahr ist ein Krampfleiden mit tonisch-klonischen Anfälle sowie komplex-partiellen Anfällen bekannt. Unter antiepileptischer Medikation sind letztmalig 1993 Anfälle aufgetreten. 1998 wurden Total-

Topics

0 Figures and Tables

    Download Full PDF Version (Non-Commercial Use)